Blog

BETRIEBLICHES HANDLUNGSFELD · SCHLAF & REGENERATION

Tag: Projekte

Human-Recharging im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Human-Recharging beschreibt Maßnahmen die dem Mitarbeiter helfen seine Akkus wieder aufzuladen

Ab Mai 2019 startet Sleep Consulting drei innovative Pilotprojekte zum Thema Human-Recharging in Unternehmen

„Die ganze Welt redet von Ladestationen für Elektroautos, aber keiner redet davon, wie Mitarbeiter ihre zunehmend leerer werdenden Akkus wieder aufladen können“ beschreibt André Alesi sinnbildlich die Situation in deutschen Unternehmen. Die Anforderung an den Faktor Mensch in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung sind deutlich angestiegen und haben sich verändert. Ständige Erreichbarkeit, extrem frühe oder späte Telefon- und Skype Konferenzen aufgrund von Zeitverschiebungen, hohe Reisebereitschaft über viele Zeitzonen hinweg und vieles mehr, sind heute eher Standard als die Ausnahme. Human-Recharging Konzeptionen bieten hier einen Lösungsansatz.

Doch welche Einfluss haben diese und viele weitere Faktoren auf den Gesundheitszustand des Mitarbeiters? Und wie kann ein Unternehmen die Generation Y oder die kommende Millennium-Generation überhaupt für eine solche Tätigkeit begeistern?

„Wenn der Akku ständig leer ist, bringt es nichts immer neue Apps runterzuladen. Ich muss ans Ladekabel“

„Der Schlüssel liegt darin, dass sich Unternehmen verstärkt auf Angebote zur Gesundheit Ihrer Mitarbeiter konzentrieren sollten. Hierbei im speziellen auf Maßnahmen die zur Regeneration und zum Recharging führen“ erklärt André Alesi. Diese Angebote werden auch gezielt von den nachrückenden Generationen in den Arbeitsmarkt gesucht. Ein Mitarbeiter der aufgrund seiner Tätigkeit bereits ein sehr hohes Stresslevel mit sich bringt, sollte nicht dazu angehalten werden, morgens Teil der betrieblichen Laufgruppe zu werden. Ein Mitarbeiter mit hohem Reiseaufwand, der vielleicht ein paar Kilo Übergewicht hat, setzt man mit einem betrieblichen Ernährungscoaching oftmals sogar noch mehr unter Druck. Der Experte für betriebliches Gesundheitsmanagement formuliert es so: „Wenn der Akku ständig leer ist, bringt es nichts immer neue Apps runterzuladen. Ich muss ans Ladekabel.“

„Mitarbeiter müssen ihren eigenen biologischen Rhythmus verstehen! Bei einem Haus ohne Fundament, kann nicht das Dach repariert werden“

Die Grundlage aller unsere Maßnahmen im Bereich Human Recharging, ist das Verständnis des eigenen biologischen Rhythmus wieder zu entwickeln. „Alle unsere körperlichen Prozesse wie z.B. Hormonausschüttungen, Körpertemperatur, Herz- Kreislauf-System, Ess- und Trinkverhalten unterliegen täglichen Schwankungen. Wenn ich diese ignoriere oder dagegen arbeite, ist langfristig meine Gesundheit in Gefahr“ erläutert André Alesi, Inhaber der Agentur Sleep-Consulting Alesi. Als typisches, kontraproduktives Verhaltensmuster ist hier der abendliche oder nächtliche Konsum von Geräten mit hohem Blaulichtanteil wie z.B. Handys, Tablets oder LED TV´s, zu nennen, welches die Produktion des Schlafhormons Melatonin unterdrückt. Aber auch das nicht bewusste morgendliche Wachwerden und stattdessen mit der Semmel unter dem Arm in die Bahn zu hetzen, ist sehr beliebt „Gerade am Morgen sind unsere natürlichen Stressmarker wie der Cortisol Wert im Blut erhöht. Wenn ich hier noch mit der negativen Email eines Kunden das System überreizte, dann ist der Tag gelaufen“ formuliert André Alesi.

Das Zusammenspiel zwischen Verhaltens-, Verhältnis- und Verständnisprävention ist entscheidend

Ein innovatives betriebliches Gesundheitsmanagement setzt neben der Veränderung des persönlichen Verhaltens beim Mitarbeiter (Verhaltensprävention) durch strukturierte Maßnahmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung, auch auf innovative Angebote im direkten Workspace, wie z.B. der Einbau einer Ruhe- und Erholungszone oder eines Recharging-Raums (Verhältnisprävention). Die Mitarbeiter haben hier die Möglichkeit zeitlich begrenzte Powernappings zur Leistungs- und Kreativitätssteigerung durchzuführen oder dem Stress des Open-Space Büros zu entfliehen. „Wir kombinieren einen Recharging Raum gerne mit einer Deep-Work-Zone. Hier bilden sich wunderbare Synergien“ erklärt der Gesundheitsunternehmer. Wichtig sind hier allerdings klare Regeln zur Nutzung hinsichtlich Verhalten, Dauer und Buchung. Der wichtigste Teil bei der Implementierung von Maßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement ist allerdings die Verständnisprävention. „Ein Mitarbeiter wird sein Verhalten, seine Angewohnheiten oder sein Tun nur dann ändern, wenn er wirklich versteht was es für ihn bringt. Daher haben unsere Ansätze auch immer einen hohen, direkten Bezug zur jeweiligen Situation des Mitarbeiters oder der Mitarbeitergruppe“ erklärt Jessica Alesi.

Sleep Consulting Alesi startet ab Mai 2019 in drei unterschiedlichen Firmen innovative Human-Recharging Konzepte. Dabei steht der Mitarbeiter und das Verständnis seiner eigenen Gesundheit im Vordergrund. Inhalte des Programms im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung sind Biorhythmus, Schlaf als wichtigstes Regenerationsmedium, Verhalten im fremden Schlafumfeld, Schlafförderer und Schlafverhinderer, Ernährung, Bewegung, der richtige Umgang mit Licht, Jet-Lag Prävention, Powernapping, Entspannungstechniken sowie strukturierte Arbeits- und Reiseplanung.

Sie sind auf der Suche nach Maßnahmen zum Thema Schlaf, Recharging oder Regeneration im betrieblichen Umfeld? Sie möchten einen Gesundheitstag zum Thema Schlaf organisieren? Oder sie möchten Ihre Organisation zukunftsfest gestalten und Ideen für Ihren Workspace erhalten? Dann zögern Sie uns nicht zu kontaktieren.

Gepostet von André Alesi

André Alesi ist Schlafexperte und Gründer von sleep consulting Alesi. Er berät Unternehmen hinsichtlich Leistungsfähigkeit durch gezielte Schlafberatung. Get in touch via Facebook.